Eine historische
Marke lebt wieder auf

Zur Jahrhundertwende haben die Zwillingsbrüder Carl und Anton Veltins die damals noch kleine „Grevensteiner Brauerei“ in zweiter Generation geführt. Mit dem richtigen Händchen und viel Fingerspitzengefühl kreierten sie das Grevensteiner Bier, das bis 1926 weit über die Grenzen hinaus bekannt und beliebt war. An diese Historie knüpft die Brauerei C. & A. Veltins mit „Grevensteiner“ wieder an.
Carl & Anton Veltins
Intensiv und sorgfältig wurde in den Archiven der Brauerei C. & A. Veltins recherchiert, wollte man doch angesichts des 2014 anstehenden Dorfjubiläums von Grevenstein einen fundierten Überblick über die damalige Zeit erlangen. Jetzt weiß man, wie die Zwillingsbrüder Carl und Anton Veltins vor über 100 Jahren ein wohlschmeckendes Landbier brauten. Die Antwort darauf gibt Grevensteiner: „Mit einer 190-jährigen Unternehmensgeschichte haben wir uns auf diese langjährige Erfahrung zurückbesonnen, ein süffiges Landbier zu brauen, wie es schon Generationen vor uns schmeckte.“

Gebraut mit Tradition

Was die zweite Gründergeneration, die Zwillingsbrüder Carl und Anton Veltins, in den 1890er-Jahren für die Gastronomie brauten, wurde zeitgemäß interpretiert. In Anlehnung an die traditionellen Rohstoffe und die handwerklichen Brauverfahren werden für die Herstellung eines Grevensteiner Landbieres historische Malzsorten verwendet.

Zurück zu den Gründerwurzeln

Ganz in handwerklicher Tradition der Zwillingsbrüder Carl und Anton Veltins zu Beginn des letzten Jahrhunderts!

Entdecke unsere Spezialitäten